Skip to main content

Projektmanager: Ausbildung, Aufgaben & Gehalt

  • Autor: Laura Lindemann
  • Aktualisiert: 31.10.2023
  • Lesedauer: 7 Minuten

Factsheet

Empfohlener Schulabschluss: (Fach-)Abitur
Ausbildungsart: Studium / Quereinstieg
Dauer der Ausbildung: ca. 6 Semester
Einstiegsgehalt: ca. 3800 ‚ā¨
Arbeitsorte: verschiedenste Branchen mit Projektarbeiten
Arbeitszeiten: Gleitzeit

Was macht ein Projektmanager?

Wie der Name schon sagt, bist Du als Projektmanager f√ľr die Leitung von Projekten in unterschiedlichsten Bereichen verantwortlich.

Als Projektmanager bist Du f√ľr die Planung, Koordination und Steuerung aller am Projekt beteiligten Arbeitsprozesse und Menschen verantwortlich. Es ist Deine Aufgabe sicherzustellen, dass Fristen und Kosten eingehalten werden und ein qualitativ hochwertiges Ergebnis erreicht wird. Kurz und knapp sorgst Du daf√ľr, dass alles l√§uft.

Typische Aufgaben eines Projektmanagers sind:

  • Projektinitiierung: Du definierst die Projektziele und bestimmst den Zweck, den Umgang, die Stakeholder und die erforderlichen Ressourcen des Projekts.
  • Projektplanung: Im Projektplan h√§ltst Du Zeitpl√§ne, Budgets und Ressourcen fest. Du musst sicherstellen, dass alle Aufgaben klar definiert und den richtigen Teammitgliedern zugewiesen sind.
  • Projekt√ľberwachung: Auch die √úberwachung geh√∂rt zu Deinen Aufgaben als Projektmanager. Du kontrollierst den Budgetrahmen und pr√ľfst, dass alle Ziele innerhalb des bestimmten Zeitplanes eingehalten werden. Sollte das nicht der Fall sein, nimmst Du √Ąnderungen am Projektplan vor. Dabei bist Du stets im Austausch mit deinem Team und den Steakholdern und stellst sicher, dass alle auf dem gleichen Stand sind.

Was ist der Unterschied zwischen Projektmanager und Projektleiter?

Die Begriffe Projektleiter und Projektmanager werden oft synonym verwendet, aber es gibt Unterschiede:

Ein Projektleiter konzentriert sich in der Regel auf die praktische Umsetzung eines Projekts, w√§hrend ein Projektmanager eine umfassendere Verantwortung tr√§gt. Der Manager ist f√ľr die Planung, Steuerung und den erfolgreichen Abschluss des Projekts verantwortlich, w√§hrend der Leiter sich auf die t√§gliche Umsetzung und die Anweisungen an das Team konzentriert. Die genaue Bedeutung der Begriffe kann aber je nach Branche und Unternehmen variieren.

Wo kann ich als Projektmanager arbeiten?

√úberall dort, wo in Form von Projekten gearbeitet wird, wirst Du als Projektmanager gebraucht. In der Wirtschaft nimmt Projektarbeit immer weiter zu, weshalb der Beruf des Projektmanagers immer mehr an Bedeutung gewinnt. Branchen, in denen Du arbeiten kannst, sind zum Beispiel:

Wie werde ich Projektmanager?

Es gibt keinen festen Weg, um Projektmanager zu werden. Der Titel ‚ÄěProjektmanager‚Äú ist nicht gesch√ľtzt. Das hei√üt, dass sich jeder als Projektverantwortlicher bezeichnen darf, ganz unabh√§ngig von der vorangegangenen Ausbildung. Dadurch, dass der Beruf aber mittlerweile sehr gefragt ist, bieten einige Hochschulen oder andere Bildungsinstitute Studieng√§nge oder Weiterbildungen im Bereich Projektmanagement an, die auch einen Quereinstieg erm√∂glichen. Einige Qualifikationen und F√§higkeiten sind von Vorteil, wenn Du Projektmanager werden willst:

Bachelor-Abschluss

Die meisten haben mindestens einen Bachelor-Abschluss in der Tasche. Üblicherweise wird Projektmanagement an Universitäten nicht als eigenständiger Studiengang angeboten. Stattdessen gibt es viele wirtschaftliche oder technische Studiengänge in Kombination mit Projektmanagement. Passende Studiengänge sind zum Beispiel:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Business Management
  • Business Administration
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • International Management
  • Immobilienwirtschaft
  • IT-Management

Einige Hochschulen bieten ein Projektmanagement-Studium mit möglicher Branchenspezialisierung an. Auch ein Projektmanagement Fernstudium ist möglich.

Quereinstieg als Projektmanager

Viele Leute, die heute als Projektmanager arbeiten, sind nicht direkt in diesen Beruf gestartet. Einige haben ihre Karriere in einem ganz anderen Bereich begonnen, z.B. als Umweltingenieur, und sind dann ins Projektmanagement gewechselt. Wenn Du zu den Quereinsteigern gehörst und bereits einen fachlichen Hintergrund hast, bietet Dir das einen großen Vorteil: Du kennst die Abläufe und Prozesse in Deinem speziellen Bereich aus erster Hand, was Dir hilft, als Projektmanager effizient zu planen und die Beiträge aller Beteiligten angemessen einzuschätzen.
Wenn Du aus einer anderen Fachrichtung kommst, kann es sinnvoll sein, eine Weiterbildung im Bereich Projektmanagement in Betracht zu ziehen. Es gibt viele M√∂glichkeiten zur Weiter- und Fortbildung, die Du sogar neben deinem Beruf absolvieren kannst. Du kannst Dir hier einen √úberblick √ľber einige dieser Angebote verschaffen.

Zertifizierung & Weiterbildung

Die Projektmanagement-Branche ist von Quereinsteigern geprägt, weshalb Zertifikate und Weiterbildungen eine wichtige Rolle spielen. Mittlerweile gibt es viele, international anerkannte Zertifizierungen.

Die International Project Management Association (IPMA) ist eine internationale Organisation, die Zertifizierungen im Bereich Projektmanagement anbietet. Hier wird das Wissen durch eine Kombination aus schriftlichen und m√ľndlichen Pr√ľfungen, Workshops, Seminaren und einer Abschlussarbeit getestet. Das Programm kann online absolviert werden, was Dir die Freiheit gibt, von √ľberall aus teilzunehmen. Eine Zertifizierung von IPMA kann sich nicht nur positiv auf Dein Gehalt auswirken, sondern ist auch international anerkannt ‚Äď ein gro√üer Vorteil, wenn Du im Ausland arbeiten m√∂chtest.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

  • √úberzeugungskraft, Durchsetzungsverm√∂gen
  • Methodisches Wissen
  • Teamf√§higkeit
  • Kommunikationsfreude, Empathie
  • Organisationsgeschick, strukturiertes Arbeiten
  • Analytisches Denken
  • Flexibilit√§t
  • Eigeninitiative
  • Probleml√∂sungsf√§higkeiten
  • Belastbarkeit

Wie viel verdiene ich als Projektmanager?

Als Projektmanager wird einiges von Dir abverlangt, aber daf√ľr wirst Du auch gut bezahlt. Wie hoch Dein Projektmanager-Gehalt letztendlich ist, h√§ngt von unterschiedlichen Faktoren ab. Darunter Dein Wohnort, die Unternehmensgr√∂√üe sowie Deine Qualifikation und Berufserfahrung. Erfahrene Projektmanager und Branchenspezialisten k√∂nnen im Laufe ihrer Karriere mit einem Jahresgehalt von √ľber 100.000 Euro rechnen.

Durchschnittlich verdient ein Projektmanager in Deutschland 4971 ‚ā¨ brutto im Monat. Am meisten verdienst Du als Projektmanager in Baden-W√ľrttemberg, am geringsten ist Dein Verdienst in Mecklenburg-Vorpommern.

Grafik: Durchschnittliches Gehalt als Projektmanager in den Bundesländern in Deutschland

Quelle: GEHALT.de. (2023). Projektleiter/in, Projektmanager/in. https://www.gehalt.de/beruf/projektmanager-projektmanagerin

Wie kann ich mich als Projektmanager weiterbilden?

Hast Du Dein Studium oder Deine Weiterbildung zum Projektmanager abgeschlossen, muss Dein Karriereweg noch nicht beendet sein. Dir stehen weiterhin zahlreiche Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten offen.

Anpassungsfortbildung

Anpassungsfortbildungen haben das Ziel, das Wissen der Teilnehmer auf dem aktuellen Stand zu halten. Durch diese Fortbildungen bist Du bestens √ľber Entwicklungen in den Bereichen Projektmanagement, Controlling oder Finanz- und Rechnungswesen informiert.

Studium

Hast du schon einen Bachelor-Abschluss, kann ein Master-Studium f√ľr einen Karriere-Boost sorgen. Wenn Du √ľber einen anderen Weg Projektmanager geworden bist, kannst Du nat√ľrlich auch zus√§tzlich ein Studium anschlie√üen. Passende Studieng√§nge sind zum Beispiel:

  • Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Projektmanagement und Projektingenieurwesen
  • Unternehmensf√ľhrung, Management
  • Business Administration

Fazit: Warum soll ich Projektmanager werden?

Als Projektmanager h√§ltst Du die F√§den in der Hand. Du verwaltest Projekte in allen m√∂glichen Branchen – von IT bis zum Bauwesen. Du definierst Ziele, erstellst Zeitpl√§ne und Budgets, √ľberwachst den Fortschritt und h√§ltst das Projekt bis zum Erfolg auf Kurs.

Der Weg, um Projektmanager zu werden, ist vielf√§ltig. Ein Bachelor-Abschluss in Bereichen wie Betriebswirtschaftslehre, Ingenieurwissenschaften oder Informatik wird oft empfohlen, ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Viele beginnen ihre Karriere in anderen Berufen und wechseln dann ins Projektmanagement. Zertifizierungen wie die der International Project Management Association (IPMA) Deine Qualifikationen und das Gehalt verbessern. Durchschnittlich wirst Du mit 4.971 ‚ā¨ brutto im Monat sehr gut bezahlt.

Es stehen Dir verschiedene Weiterbildungsm√∂glichkeiten zur Verf√ľgung. Anpassungsfortbildungen halten Dein Wissen auf dem neuesten Stand, w√§hrend ein Master-Studium die Karrierechancen erh√∂hen kann. Projektmanager sind gefragt und haben gute Aufstiegschancen in verschiedenen Branchen.

Häufige Fragen

Projektmanager √ľberwachen und leiten Projekte, koordinieren Teams, und sorgen f√ľr deren erfolgreiche Umsetzung.
Das durchschnittliche Gehalt eines Projektmanagers liegt bei ca. 4.971 ‚ā¨ brutto im Monat, kann aber je nach Erfahrung und Standort variieren. Erfahrene Projektmanager k√∂nnen bis zu 100.000 ‚ā¨ im Jahr verdienen.
Es ist hilfreich, einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre oder einem verwandten Bereich zu haben, aber kein Muss. Der Quereinstieg √ľber Fachbereiche (z.B. Informatik) ist beliebt.
Es gibt keinen festgelegten Ausbildungsweg. Viele Projektmanager starten in anderen Berufen und wechseln dann in das Projektmanagement. Weiterbildungen und Zertifizierungen sind oft von Vorteil.